Ganswanderung nach Halsbach

Am Samstag, den 10. November war es endlich soweit. Alle Gänsefans des Fotoclubs trafen sich um 9:45 in Steinbach, um zu Fuß zur Gaststätte Am Dorfbrunnen in Halsbach zu gelangen. Unser erfahrene Wanderführer Kurt hatte einen Rundweg für uns ausgesucht. Unterwegs wusste er interessante Details über die örtlichen Gegebenheiten zu berichten.

Das Gänse Wasser liebende Tiere sind ist bekannt. Wie sich das anfühlt konnten wir unterwegs reichlich erfahren. Es schüttete den ganzen Weg bis zu unserem Ziel. Um den Regen erträglich zu machen, hatte uns Waldemar vor unserem Start 2 Flaschen original russischen Wodka überlassen, der köstlich schmeckte (herzlichen Dank an Waldemar!).

Trotz des Wetters haben wir standesgemäß unterwegs viele Bilder geschossen. Nach dem Motto, für den Fotografen gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Fotoapparate, gingen wir zur Sache. Es zeigte sich, dass nicht alle Objektive wasserdicht waren. Sie mussten schließlich am Holzofen getrocknet werden, um wieder funktionstüchtig zu sein.

Im Lokal angekommen entledigte man sich erst mal der nassen Kleidung und wärmte sich am Holzofen auf. Nach dem ersten Schoppen war dann das Wetter schnell vergessen. Dann kam endlich der Höhepunkt des Tages: die gebratenen Gänse! Knusprige braune Haut und gut gefüllt präsentierte uns der Koch sein Kunstwerk. Mit reichlich Klößen, Soße und Blaukraut war das Menu komplett. Es hat fantastisch geschmeckt! Abschließend spendierte der Koch noch eine Runde Feuerwasser zur Verdauung.

Um 14:30 traten wir den Rest des Rundweges an. Es hatte fast aufgehört zu Regnen und mit gut gefülltem Bauch war der Rückweg ein Kinderspiel. Nach knapp eineinhalb Stunden hatten wir unser Ziel erreicht. Es war wie in jedem Jahr eine tolle Sache und alle freuen sich schon auf das nächste Jahr, wenn wieder Martini ist.

Herbert Reder

Bildgallerie

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.